Vom 09. - 11.10.2015 hatte uns Familie Kath zum Herbsttreffen in das schöne Cuxhaven eingeladen. Untergekommen sind wir alle in der Kath’schen Villa. Sehr nette Location und vor allen Dingen hatten sie für super Wetter gesorgt, dazu gleich mehr. Nachdem am Freitag Nachmittag und Abend alle Teilnehmer/innen eingetroffen sind, hat man sich zu einem selbstgemachten deftigen Abendbrot in Form einer Gulaschsuppe zusammengesetzt und Neuigkeiten ausgetauscht. Außerdem wurde der grobe Ablauf vom Wochenende besprochen.

Mitten in Deutschland, im fränkischen Würzburg fand am 03.-05.Juni 2015 unser diesjähriges Sommertreffen statt. 14 Teilnehmer, darunter zwei kleine Kinder und eine kanadische Praktikantin waren dabei. Am Freitag genossen wir bei einem Grillabend das come together in der Unterkunft.

Der Samstag wurde mit 42°C der heißeste Tag 2015, wir starteten mit klein und groß. Zuerst vom Weltkulturerbe der Residenz mit der historischen Bimmelbahn, die mobile Stadtführung, danach ging es in die Tiefen der Hofkellerei um dort einen fränkischen Wein zu verkosten , den Bocksbeutel mit Reichsadler zu sehen, in ein Weinfass zu steigen und zu erfahren wie die Würzburger ihren besten Wein vor den Schweden versteckten.

Frühjahrstreffen 2015 Kaufungen

Zum diesjährigen Frühjahrstreffen haben wir uns in Kaufungen, direkt an der A7 getroffen. Die Anreise war wie üblich der Freitagabend. Je nach Feierabend und Verkehr trudelten die ersten Mitglieder schon am frühen Abend ein. Somit haben die Ersten erst einmal die Bude eingeheizt, denn es war nicht gerade sehr warm in unserem Quartier. Nachdem all unsere Vorräte verstaut, die Zimmer aufgeteilt waren und wir immer mehr Mitglieder wurden, starteten wir mit dem Zubereiten für das Abendessen. Selbstgemachte Pizza... Mit vollen Bäuchen und einem oder vielleicht auch mehr Bierchen wurde dem gesamten Abend über Neuigkeiten ausgetauscht.

Dieses Jahr hat mit einem ziemlich grauen und ungemütlichen Januar begonnen. Bis zu dem Tag, an dem wir unsere fast schon traditionelle Kohltour hatten. Die Sonne stand hoch am strahlend blauen Himmel. Da konnte es ja nur eine gute Tour werden und das war sie auch. Das erste mal in der Vereinsgeschichte, hat es kein Vereinsmitglied organisiert, sondern der Schwager von Jan-Gerd. Daher waren wir eine bunt gemischte Truppe von 14 Kohlfahrern. Leider waren wir nur mit 4 Leutchen vom Verein vertreten, aber das hat dem Spaß keinen Abbruch gebracht.